Ein Tannenbaum aus den 80 er

Hallo ihr lieben….

Habt ihr auch noch so einen künstlichen Tannenbaum aus den 80 er, so wie ich einen habe der bei meinen Kindern im Kinderzimmer stand? So wie der zuletzt aussah meinten meine Kinder wirf ihn weg, aber das wollte ich nicht, auch wenn er so zerschunden ist.

Mit Schleifen in rot Gold und total zerknittert, Päckchen in rot aus so etwas wie Filz wo die Hälfte abgeschabt ist  und Perlen Goldfarben wo die goldene Farbe abgekratzt ist.

Da hilft doch nur, alles an Dekoration ab machen  und dann nichts  wie unter die Dusche und ab auf die Wäscheleine zum trocknen.

Und dann kommt die Dekoration, dies ist dann mal meine Idee.

Den Baum  habe ich dekoriert mit dem Fröbel Stern, wie er gemacht wird zeige ich euch  hier

https://www.youtube.com/watch?v=PRKaKwhitZU&t=49s

Den Stern den ich verwendet habe ist der Stern von Stern Tilly, wie es geht zeige ich euch hier.

https://www.youtube.com/watch?v=GwpXBCtAitc&t=2s

Ich habe Sterne gebastelt in der Quilling Technik, für die ich noch keine Anleitung gefertigt habe.

Und dann habe ich Schleifen gestanzt aus 6 Teilen, zusammen gebaut und dekoriert. Dann 3 Tannenbäume gestanzt und zusammen gebaut. Der  Stern für die Spitze ist gestanzt und aus 8 Teilen zusammen gebaut.

Die Teile zum Stanzen sind eigentlich gedacht zum Karten basteln, aber ich mache ja nie das wofür die Dingen vorgesehen sind.Und mal ehrlich es hat sich doch wieder gelohnt…. oder ?

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachbasteln.

Liebe Grüße

Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.